O-Töne

“Tanz ist für mich mit dem Körper und den Bewegungen zu sprechen“ Schülerin 4. Klasse

 

„Tanz ist Musik in mir drin“ Kindergartenkind

 

„Ich habe meine Fähigkeiten entdeckt dieses Jahr“ Schüler 4. Klasse

 

„Tanzes ist Entspannen und Rhythmus zugleich“ Schüler 9. Klasse

 

„Wir probieren beim Tanzen alles aus, was unser Körper kann, wenns mal nicht klappt, muss man einfach weiter machen“ Kindergartenkind

 

„Tanz ist cool, ich fühl mich dabei frei und drücke meine Gefühle aus, das kommt echt vom Herzen“ Schüler 10. Klasse

 

„Durch Tanzen kann man sich besser fühlen und andere Kennenlernen“ Schülerin 12. Klasse

 

„Ich freue mich jetzt oft über mich selber“ Schülerin 4.  Klasse

 

„Ich finds toll, dass wir unser Stück selber entwickelt haben, ich will jetzt, dass alle Leute das sehen, vor allem meine Eltern“ Schüler 3. Klasse

 

„Tanz ist Leidenschaft loslassen und wohlfühlen“ Schülerin 12. Klasse

 

„Ich habe gelernt der Gruppe zu vertrauen“ Schülerin 10. Klasse

 

„Wir haben nicht nur tanzen gelernt, sondern haben auch zu unserem Inneren gefunden“ Schülerin 4. Klasse

 

„Ich habe gelernt mich auszudrücken und meine Grenzen zu akzeptieren“ Schülerin 3. Klasse

 

„Tanzen ist für mich kreativ zu sein und ich zu sein“ Schülerin 4. Klasse

 

„Tanz ist Gefühl“ Schüler 6. Klasse

 

„Mit Tanz kann ich Ärger los werden“ Schüler 6. Klasse

 

„Tanz ist, wenn ich mich bewege und trotzdem dabei Spaß habe“ Schüler 6. Klasse

 

„Tanz ist, wenn man sich selber schön finden kann“ Schülerin 6. Klasse

 

„Beim Tanzen erkenne ich wie es mir geht“ Schüler 2. Klasse

 

„Ich bin mutiger geworden. Es ist schön, wenn man einfach mit der Klasse in einem Raum tanzt und sieht, was die Anderen können“ Schülerin 4. Klasse

 

„Der Tanzunterricht ist ganz anders als normaler Unterricht, weil wir selber ausprobieren können. Ich bin jetzt viel offener geworden“ Schülerin 3. Klasse

 

„Die Stimmung in unserer Klasse ist besser geworden, wir können jetzt mehr mit den Jungen machen“ Schülerin 3. Klasse

 

„Ich merke nun eher, wenn ich ohne Spannung auf einem Stuhl sitze“ Schüler 4. Klasse

 

„Mein Körper ist seit dem Tanzen viel entspannter, und ich habe gemerkt, dass ich diesen Winter noch gar nicht richtig krank war, was sonst nie der Fall war“ Schüler 4. Klasse

 

„Mit der tänzerischen Arbeit ist es gelungen die Schulgemeinschaft in ihrer Vielfalt an Herkunftsländern zusammen zu bringen, Hürden zu überwinden und ein anderes Miteinander zu ermöglichen. Das zeigt sich auch in einem veränderten Miteinander, das nicht mehr von Konflikten und Ausgrenzung geprägt ist. Ein Mitschüler, der vorher als Außenseiter galt, hat mittlerweile einen Zugang zu der Gruppe gefunden und so positive soziale Kontakte erfahren. Dies ist im normalen Schulunterricht nicht in dem Maße zu leisten“ Schulleiter

 

„Ich bin jetzt in der Schule gar nicht mehr so wibbelig“ Schüler 1 Klasse

 

„Die Zusammenarbeit ist äußerst bereichern zwischen Künstlerin und Lehrerin, da Ansprache, Sichtwiese auf die einzelnen Kinder und Zielsetzung unterschiedlich sind. Als Lehrerin steht das Führen und das Erreichen vorgegebener Ziele im Vordergrund. Die Künstlerin lenkt den Blick auf die Fähigkeiten und die Möglichkeiten, die in den Kindern stecken -eine Sichtwiese, die im Schulalltag zuweilen nach hinten rückt. Andererseits fließen die Erfahrungen und Beziehungen der Lehrerin mit den Kindern in das Tanzprojekt ein uns unterstützt die Arbeit der Künstlerin, in meinen Augen eine fruchtbare Zusammenarbeit“ Klassenlehrerin